Eine erneut ereignisreiche Woche liegt hinter. Beim Monatsblitz Juni waren sieben Spieler am Start. Die Teilnahme war eher gering, dies lag aber auch daran, dass einige von uns auswärts bei Turnieren weilten. Es siegte Florian mit 10 Punkten vor Volker mit 8 Punkten. Nach drei Turnieren führt Volker die Gesamtwertung an.

 

Seit Sonntag läuft die Deutsche Einzelmeisterschaft U14w in Willingen. Kati legte gleich mal prächtig los und holte mit Schwarz gegen Michelle Trunz (DWZ1826) ein überraschendes Remis. Aktuell liegt sie mit 2 Siegen und einem Remis nach 7 Runden auf Platz 25. Kati ist an 18 gesetzt unter 30 Spielerinnen, die Nummer 1 der Setzliste hat eine DWZ von 2000. Alle Spiele der Meisterschaft können live verfolgt, hier der Link zur Hauptseite: Startseite: Deutsche Schachjugend (deutsche-schachjugend.de)

 

Zu sechst machten wir uns am Freitag auf den kurzen Weg zu den Haßlocher Schachtagen (7 Runden 90min + 30min + 30sek pro Zug). Das Traditionsturnier fand nach zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder statt. Es macht immer wieder Spaß dort zu spielen, in der Mittagspause reicht es meist für eine Heimfahrt mit Schläfchen, um für die Nachmittagsrunde etwas fitter zu sein. Diesmal wurde in der Dreifelderhalle der Realschule gespielt, die Teilnehmerzahl war auf 200 begrenzt worden, somit gab es reichlich Platz an allen Brettern. Kein Vergleich zu den früheren Bierbänken, die viele von uns noch kennen. Der Grill und das fleißige Helferteam sorgten für beste Verpflegung. Freitagabend sollte die erste Runde um 18.00 Uhr starten. Es gab leider ein paar Auslosungsprobleme sowohl im A- als auch im B-Turnier. Daher dauerte es bis 19.30 Uhr, bevor der Schiedsrichter die Bretter endlich freigeben konnten. Emil, Moritz, Marco, Norbert und ich spielten im B-Turnier, Falco startete im A-Turnier, in dem auch die zwei Großmeister Sumets und Milov dabei waren. Tim Walther und sein Sohn Julian waren ebenso an Bord, ein sehr nettes Wiedersehen. Die Teilnehmerzahlen: A-Turnier 70, B-Turnier (bis DWZ 1800) 131

 

Wir schauten wie immer von Anfang an auf die Teamwertung im B-Turnier, die ersten drei Teams erhalten einen Geldpreis. Beim letzten Turnier konnte unsere Mannschaft sogar Platz 1 belegen. In die Wertung kommen jeweils die vier Punktbesten eines Vereins. Es ging hin und her zwischen uns und dem SK Ludwigshafen. Nach einer starken Runde 6 mit 3,5 aus 4 lagen wir mit einem Punkt Vorsprung auf dem Platz an der Sonne. In Runde 7 gab es dann aber nur noch ein Remis, so dass die Ludwigshafener noch an uns vorbeizogen und mit einem Punkt vor uns lagen. Kein Beinbruch, es war eine großartige Mannschaftsleistung. Mit Silber hatten wir vor dem Turnier nicht rechnen können. 

 

Ein paar Highlights:

 

Unsere Einzelergebnisse

 

Name

1

2

3

4

5

6

7

Punkte

Platz

DWZ

Hirse, Dirk

1

0,5

0,5

0,5

1

1

0,5

5

13

+3

Zielenski, Norbert

1

1

0

1

1

0,5

0

4,5

19

+29

Allmacher, Marco

0

1

0,5

0,5

1

1

0

4

38

+75

Maxein, Emil

0

1

0

1

0

1

0

3

76

+57

Berner, Moritz

0

0

0

1

1

0

0,5

2,5

104

 

Nogatz, Falco (A-Turnier)

1

0,5

0

0

0,5

0,5

0,5

3

45

+9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles in allem hat uns der Ausflug wieder sehr viel Spaß gemacht, das ganze Team inklusive Tim und Julian hat sich gut vertragen. Im nächsten Jahr sind natürlich alle eingeladen mit uns zu kommen. Alle Ergebnisse, Tabellen und Auswertungen finden sich unter: Schachclub 1926 Hassloch e.V. - 35. Internationale Hasslocher Schachtage (schachclub-1926-hassloch.de)